Aktuelles 2019/2020 + Rückblicke

Artikel von Dorothea Habicht (451 KB)

„Change the history which creates the symptoms. Depressive Störungen körperorientiert behandeln mit PBSP/Pesso-Therapie“

Fortlaufende Pesso-Selbsterfahrungsgruppe seit 2015
  • Wann: monatlich, freitags 16.00 – 19.00 Uhr
  • Wo: Wotanstraße 86, EG, 80639 München (Romanplatz)
  • Preis: 68,- € pro Abend/Monat
Termine: 

22. März 2019 / 12. April 2019 / 17. Mai 2019 / 28. Juni 2019 / 26. Juli 2019 / nicht im August / 27. September 2019 / 25. Oktober 2019 / 15. November 2019 / 13. Dezember 2019 

... Termine für 2020 folgen.

Vereinbaren Sie einen Termin zum kostenfreien Vorgespräch.

Pesso-Selbsterfahrungsgruppe mit Dr. Richard Hagleitner 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Wann: Ab Januar 2020, freitags 16.00 – 19.30 Uhr
  • Wo: COMEDICUM (vormals CIP), Landshuter Allee 45, München-Neuhausen
  • Preis: siehe oben
  • 1. Block umfasst sechs Termine: Einführungsabend mit Theorie, Übung, Kennenlernen, dann 5 Abende mit je zwei Pesso-Strukturen/Sessions
Termine: ab Januar 2020 bis April 2020

Die Anmeldungen für 2020 laufen, es gibt noch freie Plätze. Vereinbaren Sie einen Termin zum unverbindlichen Vorgespräch.

 

Rückblick: Vortrag von Dorothea Habicht bei Praxis Dr. Quak am 13.10.2017

Rückblick: CIP-Workshop 2017 mit Dr. Richard Hagleitner

Von Januar bis April 2017 leiteten die PBSP/Pesso-Therapeuten Dr. Richard Hagleitner und Dorothea Habicht wieder ihren jährliche Pesso-Workshop am Centrum für Integrative Psychotherapie (CIP) in München. Dr. Hagleitner ist Psychologischer Psychotherapeut und Supervisor am CIP in München und als Verhaltenstherapeut für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene mit Ängsten, Depressionen, Alkoholproblematiken und Geschlechtsidentitätsstörungen da. Seit nunmehr sieben Jahren besteht die Tradition der gemeinsamen PBSP/Pesso-Workshops. Die zehn Teilnmehmerinnen verschiedenen Alters und Hintergrunds profitierten wieder sehr. PBSP/Pesso-Therapie ist ein integratives Verfahren und arbeitet imaginativ und systemisch. Die Teilnehmer können eine wichtige jedoch frustrierende Schlüsselsituation ihrer frühen Kindheit neu und positiv systemisch aufstellen und erlebnisorientiert als neue Ressource abspeichern. Neurowissenschaftlich ist die Wirkweise imaginativer Techniken nachgewiesen. [„Ich habe soeben ein ganzes Fotoalbum von neuen schönen Kindheitserinnerungen bekommen. Erfahrungen, die ich niemals gemacht habe und die mir völlig neue Möglichkeiten eröffnen!“]

Rückblick: Integration von Pesso-Arbeit  bei Team Dr. Rosenkranz:

Am 18. und 19. März 2017 leitete Dr. Frank Altrock, angehender Pesso-Coach, langjähriger Risikomanager in Banken und Professor an der Hochschule Trier, einen Pesso-Workshop. Er wurde hierbei von Dorothea Habicht, zertifizierte Pesso-Therapeutin und Supervisorin sowie Alumni von Team Dr. Rosenkranz, in ihrer Münchener Praxis live-supervidiert. Das Institut für Managementtrainings und Organisationsentwicklung Team Dr. Rosenkranz, unterstützte das Wochenende und setzt ebenfalls Elemente der Pesso-Methode – auf den Business-Kontext adaptiert – im Seminar „Führung von Innen“ ein.