Resilienztraining: Balance halten zwischen Leistung und Gesundheit

Mehr als jeder siebte Krankheitstag in Unternehmen ist psychisch bedingt. In unserer schnelllebigen Zeit gerät unsere Resilienz ins Wanken. Was aber bedeutet der vielumsagte Begriff „Resilienz“, wie entsteht sie und wie können wir und unsere Mitarbeiter/innen gesund bleiben?

Das Seminar beschäftigt sich mit Relevanz, Konsequenzen und Risiken, wie dem Belastungszyklus und dem Bournout-Syndrom.

Ziele

  • Reflektion eigener fördernder und hindernder Kräfte von Resilienz
  • Sie lernen Übungen zur Stressbewältigung, insbesondere Achtsamkeit und Entspannungs- und Fokussierungstechniken
  • Handlungsorientierung: Sie finden Wege, das Gelernte in Ihre Führungsrolle und für Ihren Arbeitsalltag umzusetzen

Selbstanalyse

  • Welche Muster in Bezug auf das Human Balanced Kompass Modell (Körper, Psyche, Kognition/Verstand, Emotionen) habe ich und wie kann ich sie steuern?
  • Wie ist mein eigenes „inneres Team“ aufgestellt und wie kann ich meine „Ich-Anteile“ für meine Arbeitsanforderungen und meine Führungsrolle nutzen?

Methoden

  • Achtsamkeitsübungen, Entspannungstechniken
  • Selbstanalyse (Kraftfeldanalyse, Human Balanced Kompass Modell, Inneres Team)
  • Rollenspiele, Aufstellungsarbeit und Kleingruppenübungen
  • Lernpartner bzw. „Murmelgruppen“

Dauer

I.d.R. 2 Tage  mit follow-up

Teilnehmerzahl

8-12 Personen